^Nach oben

Havaneser aus Schleswig-Holstein

I-Wurf - Havaneser von der Fürstenkrone | 2018

Die 8. Woche

Unsere Zwerge sind jetzt in der achten Woche. Sie haben sich zu großartigen, verspielten und neugierigen Welpen entwickelt. Ihre Rute, die anfangs gerade war, dann als Sichel über den Rücken getragen wurde, hat jetzt ihre endgültige Form erreicht. Leicht gekringelt über dem Rücken.

Mehrmals am Tag dürfen die kleinen jetzt in den Garten. Anfangs sind sie ganz nahe an der Terassentür geblieben aber ihr Radius wurde immer weiter ausgedehnt. Jeder neue Gegenstand wird sorgfältig beschnuppert und begutachtet. Wird er als nicht bedrohlich eingeordnet, so wird damit gespielt oder nicht mehr weiter beachtet.

Geht man jetzt in das Gehege, wird man gleich von allen Welpen umringt. Es ist kein normaler Schritt mehr möglich. Man schlurft nur so über den Boden aus Angst, mann könnte sonst so ein süßes Wollknäuel treten. In dieser Phase sind es nicht mehr unsere Fürstenkronenkinder, nein, dann heißt es: „Hilfe Piranhas“!

Vier von diesen drolligen Fellnasen haben schon ein liebevolles neues Zuhause gefunden. Ihre neuen Besitzer können die Zeit kaum noch abwarten, bis ihr neues Familienmitglied einziehen darf. Von dieser Freude lasse ich mich gerne anstecken, da ich nicht vergessen habe, was für ein aufregendes und großartiges Gefühl es war, als unsere Hunde bei uns einzogen und wie schön es ist, von da an immer einen treuen Begleiter an seiner Seite zu haben.

Joy und Joela suchen noch Menschen, die liebevoll ihnen die Welt zeigen. Besucht die Zwei.
Wenn ihr die Richtigen seid, werden sie euer Herz stehlen aber keine Angst, ihr bekommt ganz viel dafür zurück!!!!

phoca thumb l joi 1phoca thumb l joela1

5. Woche

Die Mäuse sind heute 5 Wochen alt. Sie sehen jetzt schon aus, wie richtige Hunde, eben nur in Mini. Ihre Pigmentierung ist so gut wie abgeschlossen und auch ihre Ruten tragen sie schon sichelförmig auf dem Rücken.

Seit letzter Woche nehmen sie parallel zur Muttermilch auch schon feste Nahrung zu sich. Bei Jason, Joela und Jaci sind sogar schon die ersten Zähnchen durchgebrochen.

Wenn sie aufwachen, wird erst einmal das kleine oder große Geschäft erledigt und dann heißt es spielen. Mit den Geschwistern aber auch mit allem was sie so finden. Neugierig wird das Gehege erkundet und jedes neue Teil in Augenschein genommen, beschnüffelt und angestupst, um zu testen, was man damit wohl machen kann.

Das Laufen ist noch ein wenig tapsig, denn so ganz trittsicher sind sie noch nicht - Sieht einfach nur süß aus! Es muss eben erst alles geübt werden, denn es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Schon bald werden sie draußen über den Rasen flitzen, wenn das Wetter es zulässt.

Auch ihre ersten Besucher haben sie schon hinter sich, denn seit diesem Wochenende dürfen sie besucht werden. Josi hat ihre neue Familie schon gefunden. Sie darf sogar bei ihrer Halbschwester (Gitana) einziehen, das freut uns ganz besonders.

In den nächsten Tagen entscheidet sich, ob Jason oder Jaci eine neue Familie finden wird, wir sind gespannt. Auch die anderen suchen neue liebevolle Frauchen und Herrchen, die ihnen die spannende, große, weite Welt zeigen. Bei denen sie aufwachsen, treue Begleiter sein und alt werden dürfen. Ab dem 04.03.2019 können sie dann ins neue Zuhause einziehen.

Unsere kleinen Hundebabys verschlafen immer noch die meiste Zeit. Spielen und wachsen sind eben anstrengend.

phoca thumb l josi jonnyphoca thumb l jason m 003

Neues von den Welpen

Die Mäuse haben sich alle prächtig entwickelt und ihre Augen haben sie auch schon geöffnet. Die ersten verlassen schon die Wurfkiste, um ihr Geschäft zu machen. Eine großartige Leistung, denn richtig laufen können sie noch nicht. Sie robben mehr oder weniger auf ihrem Bauch herum.

Ihr Geburtsgewicht haben sie verdreifacht. Ja, ihre Mama sorgt gut für sie. Es wird getrunken, geschlafen und wieder getrunken usw. Kein Wunder, dass man da schnell heranwächst. Auch die Pigmentierung schreitet voran. Einige haben schon schwarze Nasen, bei anderen dauert es noch etwas länger. Wie man auf den beiden Bildern gut sehen kann aber keine Angst, schwarz werden die Nasen alle.

phoca thumb l jacii johnny joyphoca thumb l joeljosi jason

Aus den anfangs stehenden Ohren sind jetzt kleine Schlappohren geworden. Auch ihr Gehörgang öffnet sich jetzt. Für die Zwerge ist ihre noch recht begrenzte Welt doch vielfältiger geworden. Sie können jetzt nicht nur riechen, sondern auch sehen und hören. Super Super!!!!!!

Auch mit der Medizin haben sie bereits Bekanntschaft gemacht. Am 14. Tag wurden alle zum ersten Mal entwurmt. Das steht den Mäusen jetzt alle 14 Tage bevor solange sie die Milchbar bei Mama noch benutzen. Das entwurmen ist nicht wirklich schlimm für die sechs. Sie bekommen lediglich etwas Paste ins Maul, die haben sie ohne Probleme geschluckt.

Es grüßen die tapferen Mäuse Joy, Jaci, Johnny, Josi, Joela und Jason.

Hurra, Weihnachtswelpen

Zuerst möchten wir uns bei euch entschuldigen, dass es solange keine weiteren Informationen gab. Ihr könnt euch bestimmt vorstellen, dass es zur Weihnachtszeit immer etwas hecktisch ist und erst recht, wenn man Nachwuchs erwartet aber es ist immer wieder schön bei einem solchen Ereignis dabei sein zu dürfen. Nachdem sich nun der ganze Festtags- und Neujahrestrübel gelegt hat, gibt es nun die ersten Informationen zu unseren neuen kleinen Mäusen.

Einen Tag vor Heiligabend wurden wir schon reich beschenkt. Unsere Hündin Bellina brachte stolze 6 Hundebabys zur Welt. Sie brauchte dafür 3 Stdunden 40 Minuten - Eine reife Leistung. Die kleinen Fürstenkronenkinder sind alle gesund und putz munter. Wir stellen euch die Mäuse einmal der Reihenfolge vor, wie sie geboren wurden:

Zuerst kam unsere kleine Joy, sie trägt ein pinkes Band. Sie wog 166 g bei ihrer Geburt.
joy w 000
Nur 20 Minuten später kam Jaci zur Welt, mit 174 g und einem gelben Band.
jaci w 000
Nach weiteren 18 Minuten kam ihr Bruder Jonny zur Welt. Er wog 190 g und hat ein grünes Band.
jonny m 000
Josi, unser kleinstes Baby, brauchte doppelt so lange wie ihre Geschwister, um auf die Welt zu kommen. Dafür ist sie aber auch besonders schön (finden wir). Sie wog 132 g, sie hat ein lachsfarbenes Band.
josi w 000
Joela kam nach einer weiteren halben Stunde zur Welt. Sie wog 206 g und trägt ein braunes Band.
joela w 000
Eigentlich dachten wir, nun ist die Familie komplett aber heimlich, still und leise brachte Bellina nach über einer Stunde noch Jason zur Welt mit sage und schreibe 230 g, ein Brocken von Kerl. Für ihn war kein Bändchen mehr übrig.
jason m 000

Der Mutter und den Kleinen geht es gut. Bellina ist eine liebevolle Mutter fast pausenlos dürfen die Zwerge an ihre Zitzen um Milch zu tanken und wenn sie keinen Hunger oder keine Lust mehr haben zu nuckeln, so wird mit Mama gekuschelt. Wir finde ihre Kinder alle bildschön - das tun Züchter aber immer (smile). Wobei der Vater, Balu Blue von Wilmas Wunder, sicher auch seinen Anteil daran hat.