^Nach oben

Havaneser aus Schleswig-Holstein

Impfen & Chippen

 

Impfen
Es gibt mittlerweile eine neue Fassung der Tollwutverordnung und diese besagt:

 

"Datum 20.Dez 2005 [...]

 

3.) wirksamer Impfschutz bei Hunden und Katzen liegt dann vor, wenn eine Impfung gegen Tollwut im Falle einer Erstimpfung bei Welpen im Alter von mindestens drei Monaten mindestens 21 Tage nach Abschluss der Grundimmunisierung und längstens um den Zeitpunkt zurückliegt, den der Impfstoffhersteller für eine Wiederholungsimpfung angibt, oder b) im Falle von Wiederholungsimpfungen die Impfungen jeweils innerhalb des Zeitraumes durchgeführt worden sind, den der Impfstoffhersteller für die jeweilige Wiederholungsimpfung angibt."

Somit ist eine jährliche Wiederholungsimpfung nicht mehr vorgeschrieben.

Achten Sie bei Ihrem Tierarzt darauf, das er Ihnen ein Mittel für mehrjährigen Impfschutz gibt. Jungtiere brauchen nur eine Tollwut-Grundimmunisierung  entsprechend der Gebrauchsinformationen der Hersteller. Bei den Mehrjahresimpfstoffen ist nur EINE Impfung im Alter von 12 Wochen notwendig. Es kann aber sein, dass Länder einen sogenannten Tollwutimpffilter verlangen (England) dann kann es sein, dass das Tier zusätzlich geimpft werden muss.(hier Rücksprache m.d. Tierarzt)




Chippen
Bei uns wird jeder Welpe gechipt, geimpft und mehrmals entwurmt bevor er zu seinem neuen Besitzer kommt. Dies wird bei der Abgabe durch einen Nachweis (vom Arzt) erbracht. Der Chip hat die Größe eines Reiskorns und wird von einem Tierarzt bei örtlicher Betäubung unter die Haut injiziert.

Warum wird der Hund gechipt?

Ganz einfach, durch den Chip ist der Hund jederzeit identifizierbar und kann seinem Eigentümer wieder zugeführt werden. Sie können den Code bei - www.tasso.net - registrieren lassen, vollkommen kostenfrei und somit gewährleisten, dass Ihnen ihr Hund wieder zugeführt werden kann.
 

Hundechip
Hundechip - http://www.tierfreunde-lingen.de